Schwarz und Weiß. Coconut Cheesecake Brownies.

In letzter Zeit habe ich ständig Sehnsucht nach Cheesecake. Weil es endlich wirklich warm wird, habe ich Lust auf frischen, säuerlichen und leichten Geschmack. Und da eine liebe Freundin von mir Geburtstag feierte, war es auch eindeutig Zeit für Brownies. Denn wie viele Leute kennt ihr denn, die keine Brownies mögen?

Coconut Cheesecake Brownies

Coconut Cheesecake Brownies waren meine Lösung.

Eigentlich bin ich ja tatsächlich einer der Menschen, die Brownies nicht wirklich viel abgewinnen können. Ich würde Blondies vorziehen. Ich mag diesen schokoladigen Schokoladengeschmack einfach nicht. Den mag ich nur, wenn ich Schokolade pur esse. Ist das seltsam? Naja, aber um die Geschmacksnerven der Allgemeinheit zufrieden zu stellen, hatte es was Schokoladiges zu sein. Und ich kann euch sagen, diese Coconut Cheesecake Brownies sind schokoladig. Aber sie schmecken zusätzlich noch angenehm frisch durch die feine Kokos-Cheesecake-Füllung. Es ist einfach eine wirklich gute Kombination. (Und wenn man kein Freund von Kokosnuss ist, kann man diese Zutat auch ganz einfach weglassen und einfache Cheesecake Brownies machen.)

Zutaten:

120 g Zartbitterschokolade
30 g Vollmilchschokolade
140 g Butter
120 g brauner Zucker + 25 g Zucker
75 g Mehl
2 Eier

200 g Frischkäse
100 g Magertopfen
60 g Zucker
75 g Kokosraspeln
1 Ei
Schale einer Bio-Zitrone
ein Schluck Milch

melting chocolate

Zuerst wird Schokolade und Butter in einem Topf auf sehr kleiner Hitze geschmolzen. Umrühren und aufpassen nicht vergessen! Schokolade schmeckt furchtbar, wenn sie anbrennt. Dann wird der Zucker eingerührt und darin aufgelöst. Für eine Weile abkühlen lassen.
Eier in einer Schüssel gut schlagen. Die abgekühlte geschmolzene Schokolade einrühren und das Mehl langsam dazugeben. Gründlich vermischen.

In einer anderen Schüssel werden alle anderen Zutaten gemischt und die Cheesecake-Füllung hergestellt.

cheesecake filling

Das war’s. Nun gibt man etwa 2/3 der Schokoladenmasse in die eingefettete Backform. Dann verteilt man die gesamte Käsekuchenmasse darauf und verstreicht sie gleichmäßig.

layering coconut cheesecake brownies

Am Schluss kommt der Rest der Schokoladenmasse darauf und wird wieder gleichmäßig mit der Teigspatel verstrichen. Danach mit einer Gabel ein leichtes Marmormuster in die Teigschichten ziehen.

swirling coconut cheesecake brownies

Die Backform in den auf 180° C vorgeheizten Ofen schieben und für etwa 35-40 Minuten backen.

Wenn sie fertig gebacken sind, herausnehmen und abkühlen lassen. In Würfel schneiden und mit Staubzucker bestäuben.

Coconut Cheesecake Brownies

Diese Coconut Cheesecake Brownies wurden geliebt. Und ich glaube, ihr werdet sie auch lieben. Guten Appetit!

This entry was posted in Backen, Kuchen und Muffins, Schokolade and tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Schwarz und Weiß. Coconut Cheesecake Brownies.

  1. amallia says:

    Ich liebe Browne, danke für das Rezept

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*