Schmankerl: Pure Living Bakery Downtown

Das Wetter in Wien war in letzter Zeit einfach fabelhaft sonnig – Und das musste genutzt werden, um Kaffee und Kuchen draußen zu genießen. Diesmal hat es T (die langsam meine ständige Co-Testerin wird und darüber freue ich mich sehr) und mich in die Pure Living Bakery Downtown gezogen.

Pure Living Bakery Downtown
Die Pure Living Bakery gibt es schon seit 2007 – Der erste Standort liegt im 13. Bezirk, doch seit kurzem hat auch eine Filiale “Downtown” in der Burggasse (1070) eröffnet. Und ein Abstecher dorthin ist nach der Uni gar nicht weit. 

Das erste, was bei unserem Besuch begeistert, ist das Interieur, das von Einrichtungsläden und Coffee Shops in den USA inspiriert ist. Es ist wunderschön in dem kleinen Café, und wir haben tatsächlich kurz überlegt, drinnen zu bleiben, um die Atmosphäre zu genießen.

Pure Living Bakery Downtown Inside
Strahlende Sonne hat uns dann aber doch an einen der vielen Tische draußen gelockt. Die sind mit ihren bunt zusammengewürfelten Sesseln herrlich anzusehen, nur die hässlich besprayten Wände passen irgendwie nicht dazu.

CakesToChoose
Speisen und Getränke bestellt und bezahlt man aber zuerst im Innenraum, und die Sachen werden dann an den Tisch gebracht. Die Auswahl ist riesig: Von Kaffeespezialitäten, Smoothies und Milkshakes bis hin zu Kuchen, Keksen, Pancakes und pikanten Sandwiches sowie Bagels ist alles dabei, was das hungrige Herz begehrt. Auch Tee, Bier aus aller Welt und mein allerliebstes Fritz Kola gibt’s zum Trinken.

CookiesToChoose
Trotzdem fiel die Entscheidung diesmal schnell: T wählte den üppig aussehenden Chocolate Banana Cake (3,80 €) mit einem Iced Caffé Latte (4,20 €), ich musste einfach den Blueberry Cheesecake (3,80 €) probieren und einen Iced Cappuccino (3,90 €) dazu.
Den Kaffee bekamen wir sofort an den Tisch – Und der war richtig gut. (Er stammt laut Karte aus der Rösterei “Elbgold” in Hamburg.) Irgendwie eigenartig war nur, dass auch der geeiste Cappuccino in einer ganz normalen Tasse serviert wird – So habe ich das noch nie gesehen, dem Geschmack tut’s aber natürlich keinen Abbruch.

Iced Cappuccino
Nur unsere Kuchen, die kamen einfach nicht. Nach einer Viertelstunde grübeln (Wieso dauert ein Kuchen, der bereits fertig gebacken in der Vitrine steht, länger als frischer Kaffee?) fragten wir dann doch mal nach. Und siehe da, wir sind doch glatt vergessen worden! Ich war wirklich froh, geeisten Kaffee bestellt zu haben, denn heißer wäre schon richtig kalt gewesen, als ich endlich meinen Kuchen dazu hatte. Der lieben Dame im Service konnte man das aber verzeihen, denn sie hat sich sehr nett entschuldigt und war überhaupt richtig freundlich. (Der Herr im Innenbereich war nicht so nett, wir wurden innerhalb von weniger als 5 Minuten sogar zwei Mal gefragt, ob wir uns schon entschieden haben.)

BananaCreamPie
Ts Chocolate Banana Cake (ein Brownieboden mit Bananen-Schokocreme, Vanillepudding und Karamellsauce) war so üppig schokoladig, wie er aussah. Nichts für mich, aber eine Leckerei für Schokoladenfans. (Ich hab den Pudding oben drauf gekostet, der war sehr gut.)

BlueberryCheesecake
Mein Blueberry Cheesecake war aber eher enttäuschend. Hohe Erwartungen hatte ich, denn das Hineinstechen mit der Gabel versprach eine perfekt fluffige Konsistenz. Fluffig war der Cheesecake auch, aber nicht mehr als das. Irgendwie hat man weder viel Heidelbeer noch besonders viel Cheesecake geschmeckt, sondern bloß den teigigen Boden und Rand. Der war zwar auch gut, entsprach aber nicht meinen Erwartungen eines “Blueberry Cheesecakes”.

CrumblesLeft
Nach 2 Stunden in der gemütlichen Seitenstraße der Burggasse waren unsere Kuchen verschwunden, und wir überlegten, einen der Smoothies auf der Karte zu probieren, die so herrliche Namen wie “Boboville” und “The Exotic Monkey” tragen. Die Preise (5,90 – 6,20 €) für das bisschen Obst hielten uns davon aber doch ab, denn die waren wirklich nicht ohne.
Die Süßigkeiten halte ich nicht für zu teuer – Zwar nichts für jeden Tag, aber für einen schönen Nachmittag in toller Atmosphäre, wirklich freundlichen Mitarbeitern und guten Produkten angebracht. Aber wenn’s dann um die “Mixspezialitäten”, Smoothies und sonstige Snacks geht – Das spürt man dann schon richtig im Geldbörserl. Auch der Kaffee war ziemlich klein für diese Starbucks-Preiskategorie.

Alles in allem war’s ein sehr netter Besuch – Und wir freuen uns schon sehr auf die Eröffnung der Ice Dream Factory, mit der sich die Pure Living Bakery Downtown den Standort teilt. Dann kommen wir nämlich wieder!

Besonderheit: Perfekte Inneneinrichtung mit Produkten aus den USA, Großbritannien, Dänemark und den Niederlanden.

AmbienteinfoAuch genannt: Atmosphäre, Wohlfühlfaktor, Stimmung. ★★★★☆
Aussehen/GeschmackinfoWie ist das Essen angerichtet – und schmeckt’s dann auch so? ★★★☆☆
Preis/LeistunginfoDer Preis im Zusammenhang mit dem, was ich dafür bekomme – Stimmt das überein? ★★☆☆☆
ServicefreundlichkeitinfoAuch bei Selbstbedienungslokalen gibt’s Leute die freundlich oder unfreundlich sind. Darauf kommt’s an. ★★★☆☆
StilinfoUnpassende Einrichtung und hässliches Lokal oder perfekte Übereinstimmung und tolles Design? ★★★★★

Addresse: Burggasse 68, 1070 Wien
Öffnungszeiten: (gelten nur für die Pure Living Bakery Downtown) Montag – Freitag 8:00 bis 20:00 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag 10:00 bis 20:00 Uhr
www.purelivingbakery.com

This entry was posted in Schmankerl / Where to Eat and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*