Melanzani-Kartoffel-Pfanne mit Kräuterjoghurt

Für 2 Portionen braucht man:

1 Zwiebel

1 Aubergine/Melanzani

(1 Zucchini)

ca. 500 g Kartoffeln

Gewürze (Kreuzkümmel, Kurkuma, Curry, …)

Salz und Pfeffer

200 g Schafmilchjoghurt

Kräuter (Koriander, Petersilie, Dill, Frühlingszwiebel, …)

Zubereitung:

Gewürze und Kräuter können je nach persönlichem Geschmack ausgetauscht werden.

Zuerst gibt man dann Öl in eine sehr heiße beschichtete Pfanne. (Ich liebe Sesamöl.) Dann röstet man die Gewürze an – Für mich sind es Kreuzkümmel, ein bisschen Kurkuma und Curry.

Dann kommen Zwiebel und Kartoffeln in die Pfanne. Die brauchen eine Weile zum Rösten, etwa 15 Minuten. Man kann auch schon Salz reingeben. Und wenn man einen Deckel für die Pfanne hat, kann man den draufgeben. Ab und zu umrühren.

Dann kommt die Melanzani/Aubergine rein. Die braucht auch wieder so 15 Minuten um durch zu sein. Umrühren nicht vergessen.

Ich wollte noch ein bisschen mehr Gemüse haben, also habe ich auch eine Zucchini reingeschnitten – Aber ich finde es besser mit nur Melanzani. Salz und Pfeffer nicht vergessen!

Das Kräuterjoghurt ist simpel: So viele Kräuter wie man mag kommen in einen Becher Schafmilchjoghurt. Ich liebe Koriander, Petersilie, Dill und Frühlingszwiebeln, außerdem frisch gemahlenen Pfeffer.

Wenn die Pfanne fertig ist zum Servieren, dann erinnert jeden am Tisch unbedingt daran, einen riesigen Löffel Kräuterjoghurt auf ihren heißen Teller Melanzani-Kartoffel-Pfanne zu klecksen – Manche mögen glauben, dass sie das nicht mögen, aber es schmeckt absolut himmlisch! Dazu ein Glas Weißwein und: Guten Appetit!

(Das Grundrezept stammt von hier und wurde nach meinem Geschmack abgewandelt.)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*