Wintergemüse.

Es wird wieder kalt. (Sogar nachdem ich den Frühling auf unserer Facebook page willkommen geheißen habe.)
Ich bin nicht so glücklich darüber, aber was soll’s – Machen wir das Beste draus und genießen wir noch eine letzte Portion der fabelhaften Wintergemüsesorten, die die kalte Jahreszeit bringt.

Zum Beispiel Süßkartoffeln

baked Sweet Potatoes

Und rote Rüben. Aber was macht man mit so einer rohen Knolle? 

Beetroot raw with salt

Ich sag’s euch: Salz und Alufolie. Packt sie ein und macht euch selbst ein kleines, hübsches Packerl.

Beetroot in aluminium foil

Das packt man dann bei hoher Hitze in den Ofen und wartet erst mal. Für mindestens eine halbe Stunde. Es kann auch viel länger sein, aber wenn man Zeit hast, ist das kein Problem – Der roten Rübe passiert nichts in ihrem Alu-Mantel. Und der gesamte Geschmack ist gut verpackt und bleibt da.

Dann kann man sein kleines Packerl auspacken, die Rübe schälen – das geht jetzt einfach, aber auf Hände und Kleidung aufpassen, das Rot geht nie wieder raus – und damit machen, was man mag.
Wie einen einfachen, tollen und wunderhübschen roten Rüben-Salat.

Beetroot Salad

Und was passiert mit den Süßkartoffeln? Daraus macht man sich seine eigenen Süßkartoffel-Pommes zum Salat! Eine Süßkartoffel schneiden und mit Salz, Pfeffer und was man mag würzen – Ich liebe Garam Masala, das ist toll.

Die gibt man dann auch in den Ofen, bis sie gleichmäßig durch sind.

Sweet Potato Chips

Ganz einfach, aber dafür auch richtig schmackhaft. So genießt man den Rest dieses Winters.

This entry was posted in Aus dem Ofen, Obst und Gemüse, Vegetarisch and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*